CARL-SPITZWEG-GYMNASIUM
Aktuelles Service Schule Unterricht Schüler Schulpsychologe Elternbeirat Förderverein
Professor Dr. Ulrich Walter spricht am CSG über Leben und Arbeiten auf der ISS   


Wie schläft und isst man im Weltall? Wie gestaltet man überhaupt seinen Alltag auf eine internationalen Raumstation (ISS)? Der Astronaut Professor Dr. Ulrich Walter schilderte den Schülern der 8.+ 10. Klassen des Carl Spitzweg Gymnasiums lebensnah und spannend seine Erfahrungen auf der ISS. In seinem zweistündigen Vortrag ging Prof. Dr. Ulrich Walter, Inhaber des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik an der TU München, mit den Schülern physikalischen und chemischen Fragen auf den Grund: Kann man Wasser im Weltall zum Kochen bringen? Wie brennt eine Flamme im Weltall? Aber auch Fragen und Lösungen von Alltagsproblemen wurden diskutiert: Wie wäscht man sich möglichst Wasser sparend? Kann man aus Urin Wasser gewinnen? Fragen, mit denen sich die Schüler der 8. Klassen bereits im fächerübergreifenden HoriZontec-Projekt „Mission to Mars“ auseinandergesetzt hatten. Die Grundidee von HoriZONTec besteht darin, mit Schülern eine bemannte NASA-Mission zu planen, wie sie die NASA bis zum Jahr 2035 realisieren möchte. Neben den zu erwartenden wissenschaftlichen Erkenntnissen eines solchen Planungsentwurfs, stehen auch notwendige Innovationen der Raumfahrttechnik im Fokus des Interesses. Hightech und wissenschaftliche Herausforderung bilden so einen besonders gut geeigneten Rahmen für ein interdisziplinäres Projekt der Fächer Biologie, Chemie und Physik in der Jahrgangsstufe 8 unserer naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildungsrichtung.





Impressum Über diese Seite Feedback