Das Carl-Spitzweg-Gymnasium wurde am 03.12.2019 als eine von 42 neuen Schulen aus Bayern als „Digitale Schule“ bei Google Germany in München durch Judith Gerlach, Bayerische Staatsministerin für Digitales, ausgezeichnet. Damit gehört es nun zu den 87 Schulen „Digitale Schule“ in Bayern. Diese Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär sowie der Staatsministerin Judith Gerlach, MdL, Bayerisches Staatsministerium für Digitales.


Links im Bild: StDin Bettina Vetter, Mint Koordinatorin am CSG, StDin Sylvia VItz, Stellvertetende Schulleiterin

Um als „Digitale Schule“ zertifiziert zu werden, musste das Carl-Spitzweg-Gymnasium anhand eines Kriterienkatalogs die aktuellen Konzepte zur Umsetzung des Themas „Digitale Bildung“ an der Schule darstellen. Dieser Katalog wurde unter der Leitung der Initiative „MINT Zukunft schaffen“, der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) erarbeitet. Er umfasst fünf Bereiche, die alle von den Schulen nachgewiesen werden mussten. So widmet sich beispielsweise am Carl-Spitzweg-Gymnasium im Bereich „Pädagogik & Lernkulturen“ ein Lehrerarbeitskreis seit vier Jahren vertieft dem Themenbereich „Medienerziehung“. Neben Schülerworkshops zum sicheren Umgang mit dem Internet entstand in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat ein Handynutzungsvertrag für Unterstufenschüler. Die finanzielle und organisatorische Unterstützung des Elternbeirats ermöglicht regelmäßig Vorträge für Eltern und Schüler durch Medienexperten. Im Rahmen des schuleigenen Medienkonzepts wurde u. a. ein systematischer Fortbildungsplan für das Lehrerkollegium erarbeitet. Zusammen mit externen Partnern bietet das Carl-Spitzweg-Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern Einblicke in angewandte Themenbereiche der Informatik und in Arbeitsfelder mit digitalem Schwerpunkt. Künftig wird das Carl-Spitzweg-Gymnasium dabei auch durch das Firmennetzwerk der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ unterstützt.

Die Ehrung „Digitale Schule“ ist wissenschaftlich basiert, verbandsneutral sowie unabhängig. Nähere Informationen finden sich unter https://mintzukunftschaffen.de/.

Auf dem Foto der Ehrung sind von links nach rechts in dieser Reihenfolge zu sehen: Bettina Vetter (MINT-Koordinatorin am Carl-Spitzweg-Gymnasium), Sylvia Vitz (Stellvertretende Schulleiterin am Carl-Spitzweg-Gymnasium), Thomas Sattelberger (MdB, Vorsitzender MINT Zukunft e.V.), Ministerialdirigent Adolf J. Präbst (Leiter Abt. V (Gymnasien), Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus), Dr. Christof Prechtl (Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V.), Judith Herrmann (MINT-Koordinatorin Bayern für „MINT Zukunft schaffen!“), Dr. Wieland Holfelder (Entwicklungschef Google Deutschland und Leiter des Münchner Entwicklungszentrums).

Copyright des Fotos: Fabian Vogl