Über SPUG
Seit September 2015 wird das Beratungsteam des Carl-Spitzweg-Gymnasium im Rahmen des Projekts SPUG (Sozialpädagogische Unterstützung am Gymnasium) von der Sozialpädagogin Frau Corinna Bürk unterstützt.
Mit SPUG hat das Landratsamt Fürstenfeldbruck – Amt für Jugend und Familie eine wegweisende Art der Jugendsozialarbeit ins Leben gerufen, die ein wichtiger Stützpfeiler des Carl-Spitzweg-Gymnasiums geworden ist.
     

SPUG stellt eine Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule dar. Sie bietet Kindern und deren Eltern Unterstützung und Beratung an.

SPUG unterstützt junge Menschen in ihrer Entwicklung, im schulischen Alltag, bei Schwierigkeiten im schulischen und auch familiären Bereich und versucht gemeinsam mit Kindern, Eltern und Lehrern Lösungswege zu finden.

Dabei kooperiert SPUG mit anderen sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen.

Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Durchführung von Präventionsveranstaltungen, Projekte zur Stärkung der Klassengemeinschaft und zur Förderung sozialer Kompetenzen.

     
Die dazu notwendigen Ressourcen werden dankenswerterweise durch das Landratsamt Fürstenfeldbruck zur Verfügung gestellt.
Über mich
Ich darf mich kurz vorstellen: Mein Name ist Corinna Bürk Ich bin Mitarbeiterin des Amts für Jugend und Familie des Landratsamts Fürstenfeldbruck.
Sie können sich als Eltern an mich wenden, wenn Sie.
  • sich Beratung wünschen.
  • Probleme ihrer Kinder in der Schule wahrnehmen.
  • sich Vermittlung oder Informationen zu anderen Einrichtungen wünschen.
  • einfach jemanden zum Reden brauchen.
Als Schüler kannst Du Dich an mich wenden, wenn Du.
  • zu Hause oder in der Schule Probleme hast und dabei Unterstützung brauchst.
  • in Deiner Klasse oder in der Schule Schwierigkeiten hast.
  • Streit mit einem anderen Schüler hast.
  • einfach jemanden zum Reden brauchst.

Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht!

 

Ich freue mich auf gute Gespräche mit Ihnen/Euch,

Corinna Bürk

Sozialpädagogin (B.A.)