Das ABC des CSG

 

Ein Fragenkatalog (nicht nur) für „Übertrittseltern“

Gesundheit

Wie steht es mit der Gesundheitsförderung am CSG?

Gesundheitsförderung ist eine Aufgabe für die gesamte Schulfamilie des CSG und daher auch von zentraler Bedeutung. Am CSG wird einiges unternommen, um zur Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden beizutragen. Im Unterricht wird vieles zum Kompetenzerwerb für eine gesunde Lebensweise und zur gesundheitsförderlichen Gestaltung unserer Lebenswelt getan und auch von den Schüler/-innen im täglichen Alltag gelebt und eingefordert.

Die Pandemiezeit fordert uns alles auf, uns noch stärker mit Gesundheits- und Infektionsschutz zu befassen; regelmäßige Informationen aller Mitglieder der Schule und entsprechende Infektionsschutzmaßnahmen (z. B. Haut- und Flächendesinfektionsmittel/Flüssigseife und Papierhandtücher in jedem Klassenzimmer).

Vorträge für Eltern, Schüler/-innen und Lehrkräfte zu verschiedenen aktuellen Themen geben jährlich zusätzliche Impulse für das persönliche und schulische Leben. Beispiele für die Gesundheits-förderung sind: umweltfreundlicher und ressourcenschonender Umgang mit Material, Unterstützung im Für- und Miteinander (z. B. Tutoren, Mediatoren), Projekte zu vielen Themen, Sucht- und Gewaltprävention, Handynutzungsvertrag.

Gibt es Möglichkeiten, das Gewicht der Schultaschen zu reduzieren?

In den Klassen 5 bis 7 haben wir einen doppelten Büchersatz in den Kernfächern, dessen Finanzierung wir unserem Elternbeirat  verdanken; das heißt: Jede Schülerin und jeder Schüler hat in diesen Fächern das entsprechendes Buch zu Hause und teilt sich im Unterricht mit dem Banknachbarn oder der Banknachbarin ein weiteres Exemplar, das im Medienschrank des Klassenzimmers aufbewahrt wird; das gilt ebenso für den schweren Atlas. So ist die Schultasche gleich um vieles leichter.