Das ABC des CSG

 

Ein Fragenkatalog (nicht nur) für „Übertrittseltern“

Xenophobie – nein danke!

Das CSG ist: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

 

Was bedeutet denn die Plakette "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" am Eingang?

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist ein bundesweites Netzwerk von Schulen. Die Schulmitglieder haben sich dazu verpflichtet, sich nachhaltig für die Gleichwertigkeit aller Menschen und gegen jede Form von Diskriminierung einzusetzen (vgl. https://www.schule-ohne-rassismus.org/netzwerk/).

Gibt es da Unterstützung von außen?

Ja, z. B. hat jede Schule im Netzwerk einen Paten. Faris Al-Sultan, mehrfacher Ironman-Sieger, hat die Patenschaft für das CSG übernommen und betonte in seiner Rede bei der Titelverleihung:

"Ich unterstütze Schule ohne Rassismus, weil die Liebe zu dem Land, in dem man lebt, weder von der Religion noch von der Hautfarbe oder von der Tatsache abhängt, ob Eltern oder man selbst in einem anderen Land geboren ist, sondern davon, ob man sich sicher, heimisch und akzeptiert fühlt."

(Faris Al-Sultan bei der Titelverleihung am 10.11.2015 am CSG)

Welche Projekte wurden hierzu bisher durchgeführt?

Es fanden schon mehrere Aktionen statt, so z. B. Podiumsdiskussionen zum Thema Rechtsextremismus (2016 und 2018). Außerdem engagieren sich unsere Schüler (9. - 12. Klasse), in Kooperation mit dem Helferkreis Germering, seit mehreren Jahren für die in Germering lebenden Flüchtlinge.

Wurde dieses Engagement auch extern wahrgenommen?

Ja, das Engagement der Schüler wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt: 2018 war das CSG z. B. unter den acht Preisträgern des landesweiten Schulwettbewerbs „Learn Support Refugees“ des Landesschülerrats in Bayern!

Wer kann denn am Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" teilnehmen?

Schüler aller Klassenstufen sind gleichermaßen herzlich willkommen!