Am Donnerstag, den 11.10.2018, und Freitag, den 12.10.2018, fand am CSG das Klassensprecherseminar statt. Traditionell wurde das Seminar von Herrn Gebhard eröffnet, der dies ein letztes Mal vor seiner Pensionierung unternahm. Im Anschluss daran führte die SMV die neu gewählten Klassensprecher in ihre Aufgabe ein. Nach einem kurzen Erklärvideo über die Aufgaben der Klassensprecher und der SMV konnten sich die neuen und alten Klassensprecher bei Teamspielen näher kennen lernen.

Im Laufe des Vormittages stellte sich Herr Simon, Jungendreferent der Stadt Germering, vor, der zur Mitarbeit beim Jugendrat einlud. Zudem präsentierte Frau Halfmann die neuen Becher aus nachwachsenden Rohstoffen, sogenannte Treecups, die im Laufe des Schuljahres in der Mensa als Mehrweggeschirr eingeführt werden sollen. Frau Pezely warb für das Wahlfach „Schüler-Schulentwicklung“.

Ausflug ins Airhop

Um das neu gewählte Jahresthema „Fortschritt durch Technik – Digitalisierung am CSG“ auch in der SMV zu etablieren, wurden die notwendigen Eigenschaften eines Klassensprechers über die Abstimmungssoftware „Mentimeter“ gesammelt. Dabei durften die Schüler ihre Smartphones benutzen, um ihre Ideen einzubringen. Frau Vitz, die neue stellvertretende Schulleiterin und ehemalige Digitalisierungsspezialistin am Kultusministerium, führte den Gedanken weiter und zeigte Möglichkeiten der anstehenden Digitalisierung am CSG auf. Im Anschluss daran sammelten die Klassensprecher ihre Ideen zur Umsetzung des Jahresthemas  – natürlich wieder per „Mentimeter“, was allen Spaß bereitete. Die Schüler wünschen sich zur Umsetzung des Jahresthemas z. B. eine Einführung in die Fotobearbeitung im Kunstunterricht, mehr technische und digitale W- und P-Seminare und WLAN für das Klassenzimmer, damit die Lehrer den Unterricht digitaler gestalten können. 

Der intensive Vormittag wurde durch ein Runde Eis für alle abgerundet. Für die edle Spende sei der Schulleitung herzlich gedankt.

Am Freitag fuhren die SMV-Mitglieder und die 1. Klassensprecher ins Airhop nach München. Dort vertieften sie bei Spiel und Spaß den Teamgedanken.

 

Tina Fabig, Walter Graßmann, Verbindungslehrer