Letzten Freitag war es soweit – der Direktor des Carl-Spitzweg-Gymnasiums, Georg Gebhard, hatte seinen letzten Arbeitstag. Alle Schülerinnen und Schüler haben unter der Leitung der SMV ihren „Chef“ in den Ruhestand verabschiedet.

Dafür hatten sich alle knapp 1200 Schülerinnen und Schüler in der Aula der Schule versammelt und durften zusammen mit OStD Gebhard ein buntes Rahmenprogramm bestaunen. Als Moderatoren führten die SMVler Jasmin Hecht und Katharina May durch die Veranstaltung. Gleich zu Beginn hatten die Musiklehrer mit allen Klassen den umgetexteten Kanon „Meister Gebhard“ zum Besten gegeben. Die Jungs der Klassen 5a, d, e führten anschließend eine Choreografie zu dem Lied „Surfin´ in the USA“ auf. Auch ein persönliche Abschiedsrede durfte natürlich nicht fehlen. Dies übernahmen die beiden Schülersprecher Adrian Zoll und Hubertus Krä sowie das jüngste SMV-Mitglied Irmela von Keyserlingk. Dabei hoben sie besondere Eigenschaften von Herrn Gebhard hervor, mit denen ein Bühnenbild gestaltet wurde.

Undine Gwinner, Verena Herrmann, Naomi Rentsch und Georg Zerle aus dem Wahlkurs Poetry Slam gestalteten die Geschenkübergabe der SMV an „König Gebhard“, indem sie die passenden Begriffe in lyrische Texte verpackten. Eine gelungene Tanzeinlage der Mädchen der 8d rundete das Bühnenprogramm ab.

Das abschließende Highlight war die organisierte Luftballonaktion im Pausenhof. Jede einzelne Klasse hatte ihre Abschiedsgrüße an Herrn Gebhard an einen Luftballon geknotet. Symbolisch durfte der Direktor einen Luftballon mit dem Schriftzug CSG zusammen mit den Grüßen der Schüler in die Luft steigen lassen. Am Ende der Veranstaltung verabschiedete sich der Schulleiter mit einer letzten Durchsage über das Megafon von allen seinen Schülerinnen und Schülern.

 

Tina Fabig und Sandra Schaumann-Eckel, Verbindungslehrer