Die Oberstufentheatergruppe des CSG spielt „Jugend ohne Gott“ nach Ödön von Horváth

Die Oberstufentheatergruppe des Carl-Spitzweg Gymnasiums führt eine Theaterfassung der Romanvorlage von Ödön von Horvaths bedenkenswertem und kürzlich verfilmtem Roman „Jugend ohne Gott“ am Montag, dem 22.10., und Dienstag, dem 23.10. 2018, jeweils um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums auf. Gäste sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Ödön von Horváth schrieb seinen Roman „Jugend ohne Gott“ in höchster Eile und innerem Aufruhr im Jahr 1937. Er zeigt eine Schülergruppe, die emotional verroht und verwahrlost blind patriotischen und antisemitischen Parolen folgt, nur zu gerne bereit, sich im Krieg zu opfern. Der Lehrer dieser Schüler verliert seinen Glauben angesichts dieser Veränderungen und ist zwischen Resignation und der Wahrung eigener Interessen hin und her gerissen.

Ob und in wieweit das Stück und seine Figuren auch für die Jugend unserer Zeit Aktualität besitzen, mag der Zuschauer für sich selbst entscheiden.