Rodin: Der Denker

 

Selbstverständnis des Faches Ethik/ Philosophie

 

„Meine Philosophie muß in mir selbst, und nicht im Verstande anderer gegründet seyn.“ (Immanuel Kant)

 

Diesen Satz Kants wollen wir in der Fachschaft Ethik als unser Hauptanliegen verstanden wissen. Denn das wichtigste Ziel des Philosophie– und Ethikunterrichts ist es, Kinder und Jugendliche zum eigenen Denken anzuregen. So gelangen sie schrittweise zu eigenen Werturteilen und Handlungsentscheidungen, die sie durch eine immer pluralistischere Welt leiten können.

Die unterschiedlichen Themeninhalte des Lehrplans beziehen sich stets auf die vier Grundfragen der Philosophie, die uns bei der Sinnsuche Denkanstöße sein sollten.

Kant hat diese folgendermaßen formuliert:

 

  • Was kann ich wissen?
  • Was soll ich tun?
  • Was darf ich hoffen?
  • Was ist der Mensch?

 

Das Fach Ethik will den Kindern und Jugendlichen bei der Ergründung dieser Problemstellungen zur Seite stehen und sie immer wieder ermuntern, ihre Fragen zu stellen. „Sapere aude!“

 

 

Besondere Projekte: Medienfasten

 

Studien haben ergeben, dass ein vorübergehender Verzicht dazu führt, Medien überlegter einzusetzen und generell weniger an Bildschirmmedien in der Freizeitgestaltung gebunden zu sein. Dieses Medienfasten fördert Selbstdisziplin und Selbstverantwortung und kann uns allen dabei helfen, wieder reale und nicht nur virtuelle Freundschaften zu pflegen, konzentrierter Aufgaben zu erledigen und mehr Zeit für die Familie zu haben.

Daher führen wir in der Zeit vor den Osterferien gemeinsam mit den Kollegen der Fachschaften katholische und evangelische Religionslehre das Projekt Medienfasten durch. Die Ergebnisse der Aktion werden jährlich ausgewertet. Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

 

 

Die Inhalte des Lehrplans

Den aktuellen Lehrplan des Faches Ethik/Philosophie finden Sie hier: Lehrplan Ethik/Philosophie

 

 

Nützliche Links

 

Die Sendungen des BR „Radiowissen“ beziehen sich konkret auf die Inhalte des Lehrplans und bilden eine vorzügliche Ergänzung und Vertiefung der im Unterricht besprochenen Inhalte. Für Schüler und Eltern.

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/ethik-und-philosophie/radiowissen-ethik-und-philosophie-verteilseite100.html

 

Das Staatsministerium informiert auf dieser Seite zur werteorientierten Persönlichkeitserziehung.

https://www.km.bayern.de/eltern/erziehung-und-bildung/werte.html

 

Wer sich über den richtigen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit dem Internet und über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Medienpädagogik  informieren will, der ist auf dieser Seite richtig. Sowohl für Kinder/ Jugendliche als auch für Eltern werden zahlreiche Materialien angeboten. Auch gibt es einen monatlichen Newsletter, der aktuelle Entwicklungen aufgreift.

http://www.klicksafe.de/

 

Leider kommt es immer wieder zu Mobbing-Vorfällen, die zunehmend über das Internet geschehen. Wer sich umfassend und anonym informieren will, kann folgende Seite aufrufen:

https://www.handysektor.de/mobbing-mut/tipps-gegen-mobbing.html

 

Lesen fördert Kompetenzen in unterschiedlichsten Lernbereichen. Wer als Schüler oder als Elternteil nach guten Büchern sucht – die natürlich auch zum Nachdenken anregen – ist hier bestens aufgehoben:

https://www.stiftunglesen.de/leseempfehlungen

 

 

Eingeführte Lehrwerke

 

Unter- und Mittelstufe: Forum Ethik. (Ernst Klett Verlag)

Oberstufe: ethikos (Oldenbourg Schulbuchverlag)

 

 

Ansprechpartner

Markus Bulitta, Mail: Markus.Bulitta@csg-germering.de