Überblick:

  • Das Fach Geographie am CSG
  • Fahrten und turnusmäßige Veranstaltungen
  • Grundwissen
  • Wie kann ich meinem Kind in Geographie helfen?
  • Zugelassene Hilfsmittel
  • Besondere Prüfungsformen
  • Interessantes
  • Kontakt

Das Fach Geographie am CSG

Geographie ist ein Integrationsfach, d.h. dass sowohl naturwissenschaftliche als auch wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Aspekte in die räumliche Betrachtungsweise einfließen.

Wir Geographie-Lehrer am CSG möchten die komplexen Zusammenhänge der Natur- wie der Anthropogeographie zeigen, damit die Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Erkenntnisse selber nachhaltig handeln können. Dazu vermitteln wir neben länderkundlichem Wissen grundlegende Methoden der Interpretation von geographischen Karten, Satellitenbildern, Statistiken und Diagrammen. Unser Ziel ist es, die Schüler dazu anzuregen „die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit zu begreifen und verantwortlich mit ihr umzugehen.“ (Fachprofil Lehrplan Geographie). Gemeinsam wollen wir den Heimatraum erkunden, um aus den Erkenntnissen vor Ort auch das Ferne zu verstehen. Dabei ist der Perspektivenwechsel ein wichtiges Instrument des Geographieunterrichts, denn das Verständnis globaler Zusammenhänge wird für unser Leben auf der Erde immer bedeutender.

In allen Jahrgangsstufen wird der Klimawandel thematisiert. Dabei liegt unser Schwerpunkt darauf, Zusammenhänge und Fakten sachlich darzustellen und die Schüler und Schülerinnen dazu zu animieren, eigene Verhaltensweisen zu reflektieren und gegebenenfalls zu ändern. In diesem Zusammenhang wird auch eine kritische Auseinandersetzung mit Medien eingeübt. Geographie ist deshalb auch ein Unterstützungsfach des Schulprojekts „CHANGE!“.

Außerdem besteht am CSG seit 2017 eine Kooperation mit der TUM, die Aufbauarbeit an der St. Rupert Mayer High School in Simbabwe leistet. Die Schüler des CSGs sind durch verschiedene Aktionen bereits sehr aktiv gewesen, um die afrikanische Schule kennenzulernern. So unterrichten z.B. Schüler der 11. Jahrgangstufe immer wieder die 8. Klassen zum Thema „nachhaltige Entwicklungshilfe am Beispiel unserer Partnerschule“. Durch verschiedene Spendenaktionen konnten inzwischen auch über 8000€ eingenommen und weitergegeben werden. Der Bau der Schule (aktuell: des Science Blocks) wird über die TUM organsiert, über den Stand des Projekts können Sie sich auf der Seite http://learning-from-the-roots.de/ jederzeit selbst informieren, dort finden Sie auch eine Kontonummer, falls Sie spenden möchten.

FAHRTEN UND TURNUSMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN

  • 5. Jahrgangsstufe: evtl. Besuch eines Bio-Bauernhofes im Schullandheim
  • 8. Jahrgangsstufe: Vortrag über die Partnerschule in Simbabwe
  • 12. Jahrgangsstufe: Zu Schuljahresbeginn im Herbst dreitägige Exkursionen der Oberstufenkurse z.B. „Die Alpen  zwischen Ökonomie und Ökologie“ oder zu verschiedenen Themen der Stadtgeographie (z.B. Augsburg, Regensburg). Diese Exkursionen sind lehrplanbezogen und bereiten auf das Abitur vor.

GRUNDWISSEN

Für die einzelnen Jahrgangsstufen haben wir folgende Grundbegriffe festgelegt. Die Bedeutung dieser Grundbegriffe soll jederzeit erläutert werden können.

WIE KANN ICH MEINEM KIND IN GEOGRAPHIE HELFEN?

Grundsätzlich gilt für den Unterricht bei allen Lehrkräften, dass eine sorgfältige Nachbereitung der Stunde durch das Lernen des Hefteintrags und das Nachlesen der entsprechenden Buchseiten unerlässlich ist, um in Geographie gute Ergebnisse zu erzielen. Außerdem müssen die Grundwissensbegriffe (auch der vergangenen Jahre!) parat sein. In unseren Schulbüchern findet sich jeweils hinten ein Lexikonteil mit den Erklärungen. Eine Liste der Grundwissensbegriffe finden Sie unter dem Link oben.

Wenn Sie Ihrem Kind helfen wollen, Freude und Interesse für das Fach zu entwickeln, empfehlen wir außerdem Folgendes:

  • Die Entwicklung der MENTAL-MAP, also der subjektiven Vorstellung einer räumlichen Situation, wird bei jedem Kind und Jugendlichen über die Jahre weiterentwickelt. Sie können dabei intensiv helfen, indem Sie ihrem Kind immer wieder bewusst machen: Wo bin ich gerade? Wo lebt z.B. die Oma von hier aus? Wie weit ist das? Wie komme ich da hin? etc.
  • Orientierung: Nehmen Sie bei Fahrten einen Atlas oder eine Karte mit, auch wenn Sie das Navi und das Handy aktiviert haben. Auch Sie werden über die komplexeren Zusammenhänge wieder staunen.
  • Erkundung des Nahraums: Gehen Sie mit Ihrem Kind nach draußen: Erkunden Sie die Umgebung zu Fuß oder per Fahrrad. Zeichnen Sie Karten gemeinsam. Mit Geo-Caches können z.B. auch Wanderungen viel spannender gestaltet werden. (https://www.geocaching.com/play) Das gilt selbstverständlich auch für Ausflüge in Ihrem Urlaub.
  • Nachrichten: Kindern am Gymnasium ist bereits bewusst, dass wir nicht alleine auf der Welt sind und dass es vielfältige, ganz andere Lebensräume gibt, aus denen wir immer wieder mit verschiedenen Nachrichten konfrontiert werden. Schauen Sie mit Ihrem Kind auf seriösen Kanälen altersmäße Nachrichten (z.B.„Logo“, „Tageschau“) und geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit nicht nur Schlagzeilen im Internet, sondern erklärende Artikel großer Zeitungen zu lesen. Wir haben z.B. für das CSG einen online Zugang zur Süddeutschen Zeitung, der von allen Mitgliedern der Schulfamilie genutzt werden darf: Die Anmeldung für die Archivnutzung (SZAboArchiv=Mehrplatzlizenz) erfolgt auf der Website: https://archiv.szarchiv.de  Benutzername: csg-germering, Passwort: K9uxUuR3
  • Apps: Länderkundliches Wissen kann man sehr gut über diverse Apps vertiefen. Spielen Sie mit Ihrem Kind und lernen Sie gemeinsam die Welt (wieder) kennen. In jedem App-Store finden Sie zahlreiche, meist kostenlose Spiele.

ZUGELASSENE HILFSMITTEL

In Stegreifaufgaben, Kurzarbeiten und Schulaufgaben sowie im Abitur darf der Schulatlas benutzt werden. Am CSG haben wir den Diercke-Weltatlas eingeführt. Da er nicht lernmittelfrei ist, bitten wir die Eltern der 5. Klassen, diesen Atlas für die Schulzeit bis zum Abitur anzuschaffen:
Diercke Weltatlas – Aktuelle Ausgabe für Bayern, ISBN 978-3-14-100803-6

Zum Abitur zugelassen sind außerdem noch:

  • DIERCKE Weltatlas, ISBN 978-3-14-100703-9, 1. Aufl. 10/Drucke A1 10, A2 11, A 3 12, A4 13, A5 14 und A6 14, 29,95 €, ZN 122/10-G/R (20.11.2014)
  • DIERCKE Weltatlas, ISBN 978-3-14-100700-8, 1. Aufl. 08/Drucke A1 08, A 2 08, A 3 08 u. A4 09, 31,95 €, ZN 16/08-G/R (17.11.2009)
  • DIERCKE Weltatlas, Ausgabe Bayern, ISBN 978-3-14-100803-6, 1. Aufl. 15/Druck A1 15, 29,95 €, ZN 34/15-G/R (03.07.2015)

LEISTUNGSERHEBUNGEN

In allen Jahrgangsstufen können reguläre Stegreifaufgaben geschrieben werden.

In der 10. Jahrgangsstufe wird pro Halbjahr eine Kurzarbeit (größerer Stoffumfang, angesagt, maximal 30 Minuten Arbeitszeit) geschrieben. Diese soll die Schüler auf die Oberstufe vorbereiten.

Die angesagte Oberstufenklausur behandelt den Stoff des Halbjahres und wird über 60 Minuten geschrieben.

 

VERWENDETE LEHRWERKE IN DEN JAHRGANGSSTUFEN

Lehrplan Plus (G9)

  • 5. Jgst: Terra Geographie 5, Gymnasium Bayern, Klett-Verlag (LehrplanPlus)
  • 7. Jgst: Terra Geographie 7, Gymnasium Bayern, Klett-Verlag (LehrplanPlus)

 

Lehrplan (G8)

  • 8. Jgst: Diercke Geographie 8, Gymnasium Bayern, Westermann-Verlag
  • 10. Jgst: Diercke Geographie 10, Gymnasium Bayern, Westermann-Verlag
  • 11. Jgst: Seydlitz/Diercke: Geographie, Bayern, Oberstufe 11, Schroedel/Westermann-Verlag
  • 12. Jgst. Seydlitz/Diercke: Geographie, Bayern, Oberstufe 12, Schroedel/Westermann-Verlag

 

Wir wünschen Ihrem Kind viel Freude und Erfolg in unserem Fach!

 

ANSPRECHPARTNER FÜR FRAGEN ZUM FACH GEOGRAPHIE

OStRin Daniela Meyer-Bender Mail: daniela.meyer-bender<a>csg-germering.de