GRUNDWISSEN GEOGRPAHIE am Carl-Spitzweg-Gymnasium (2019/20)

 

LEHRPLAN PLUS G9       GRUNDBEGRIFFE                        5. Jahrgangsstufe

 GRUNDBEGRIFFE (Definitionen vgl. Schülerlehrbuch Terra 5, S. 166 ff)

a) Lernbereich Planet Erde

  • Planeten
  • Atmosphäre
  • Normalnull
  • Globus
  • Längenkreise (s.o. Kompetenzen)
  • Breitenkreise (s.o. Kompetenzen)

b) Lernbereich Naturräume in Bayern und Deutschland

  • Großlandschaften
  • Hochgebirge (topographische Kenntnis)
  • Mittelgebirge (topographische Kenntnis)
  • Tiefland (topographische Kenntnis)
  • Gletscher
  • Grundmoräne/Endmoräne/Zungenbeckensee
  • Höhenstufe
  • Lawine/Mure
  • Verwitterung
  • Erosion

c)Lernbereich Ländliche Räume in Bayern und Deutschland

  • Ländlicher Raum
  • Landwirtschaft
  • Tourismus
  • Sonderkultur
  • Konventionelle Landwirtschaft
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Erneuerbare Energien

d) Lernbereich Städtische Räume in Bayern und Deutschland

  • Bundesland (topographische Kenntnis)
  • City
  • Dienstleistung(en)
  • Industrie
  • Landkreis
  • Regierungsbezirk (topographische Kenntnis)
  • Pendler
  • Verdichtungsraum

  

LEHRPLAN PLUS G9       KOMPETENZEN                           5. Jahrgangsstufe

 

Folgende Grundkompetenzen sollten am Ende der 5. Jgst. den Schülern vertraut sein:

  • Die Schülerinnen und Schüler begreifen die Einzigartigkeit des Planeten Erde durch Vergleich mit anderen Planeten und erklären grundsätzliche Aspekte des Aufbaus und der Entstehung der Erde, insbesondere den Schalenbau und die Grundlagen des Lebens.
  • Sie erläutern unterschiedliche Formen der Raumentwicklung in ausgewählten bayerischen und deutschen Landschaftstypen und beschreiben deren Entstehung und Nutzung durch den Menschen im Zusammenspiel von Natur- und Humanfaktoren.
  • Sie stellen grundlegende Merkmale von ländlichen und städtischen Räumen in Bayern und Deutschland dar und erläutern deren Entwicklungen, insbesondere Formen der Landnutzung, den Wandel in der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes, die funktionale Gliederung von Städten, die Stadtentwicklung und die Bedeutung von Städten.
  • Sie orientieren sich auf verschiedenen Maßstabsebenen insbesondere in ihrem Heimatraum, in Bayern und in Deutschland, entnehmen dazu Informationen aus geeigneten Karten, insbesondere aus dem Atlas, fertigen einfache Kartenskizzen an und überprüfen ihre eigenen Raumwahrnehmungen, z. B. durch Maßstabsberechnungen.
  • Sie gewinnen aus einfachen, anschaulichen Materialien, z. B. Sachtexten, Bildern, Filmen, Tabellen und Diagrammen sowie durch die reale Begegnung mit originalen Gegenständen Informationen und überführen diese auch in andere einfache Darstellungen, z. B. Säulendiagramme.
  • Sie führen einfache Experimente und Erkundungen durch, um geographische Fragestellungen zu formulieren und zu überprüfen und präsentieren die Ergebnisse in angemessener Form.
  • Sie erkennen, u. a. auf einer Exkursion, die Vielfalt von Natur und Kultur im Heimatraum und exemplarisch in anderen Lebenswelten und beurteilen ihr eigenes Verhalten der Umwelt gegenüber.
  • Sie wenden klar umgrenzte Kriterien an, um unterschiedliche Formen der Raumentwicklung, insbesondere am Beispiel ländlicher und städtischer Räume in Bayern und Deutschland, zu beurteilen.
  • Sie wenden für die einzelnen Lernbereiche grundlegende geographische Fachbegriffe im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch themenbezogen und adressatengerecht an und überführen Informationen aus einfachen geographischen Medien, Experimenten und eigenen Erkundungen in eine angemessene sprachliche Darstellung.
  • Sie sind sich der Notwendigkeit bewusst, ökologisch bedrohte Räume – insbesondere in ihrer Erfahrungswelt – zu schützen, und tragen durch erste persönliche Schlussfolgerungen zu umweltgerechtem und sozialverträglichem Verhalten im Heimatraum bei.

https://www.lehrplanplus.bayern.de/jahrgangsstufenprofil/gymnasium/5/geographie

 

 

LEHRPLAN PLUS G9       GRUNDBEGRIFFE                       7. Jahrgangsstufe

 GRUNDBEGRIFFE (Definitionen vgl. Schülerlehrbuch Terra 7, S. 164 ff)

  • Europäische Union
  • Großlandschaften
  • Klima
  • Klimadiagramm
  • Klimazonen: Tropen, Subtropen, Gemäßigte Zone, Kalte Zone (subpolare + polare Zone)
  • kontinentales und maritimes/ozeanisches Klima
  • arid und humid
  • Luv/Lee
  •  Vegetationszone
    • borealer Nadelwald
    • Subtropen/mediterran
    • Taiga/Tundra
    • Macchie
    • Steppe
  • Dauerfrostböden/ Permafrost
  • Sommergrüne Laub- und Mischwaldzone
  • Zone der Hartlaubgewächse statt Hartlaubvegetation
  • Klimawandel
  • Natürlicher Treibhauseffekt
  • Anthropogener Treibhauseffekt
  • Fossiler Rohstoff
  • Golfstrom
  • Steigungsregen
  • Föhn
  • Golfstrom
  • Endogene Kräfte
  • Erdbeben
  • Plattentektonik
  • (Divergenz und Konvergenz??)
  • Infrastruktur
  • Landwirtschaft statt intensive/extensive Landwirtschaft
  • Sonderkulturen
  • Bewässerungslandwirtschaft
  • Monokultur
  • Standortfaktoren
  • Strukturwandel
  • Industrie
  • Metropole/Peripherie
  • Regionale Disparitäten
  • Infrastruktur#
  • Erneuerbare Energie
  • Ökosystem
  • Tourismus

LEHRPLAN PLUS G9       KOMPETENZEN             7. Jahrgangsstufe

Folgende Grundkompetenzen sollten am Ende der 7 Jgst. den Schülern vertraut sein:

  • Natur- und Kulturraum Europas
  • Die Schülerinnen und Schüler stellen grundlegende Auswirkungen europäischer Regelungen auf den eigenen Lebensraum und für das Zusammenleben in Europa dar und nehmen begründet Stellung dazu.
  • Sie beschreiben und erklären die Grundzüge des Klimas in Europa und arbeiten auf dieser Grundlage seine Bedeutung für die Vegetation und den Boden sowie die anthropogene Nutzung heraus.
  • Sie erläutern und vergleichen Merkmale, Strukturen und Entwicklungen in ländlichen Räumen sowie in Metropolen und Verdichtungsräumen Europas und erkennen die wirtschaftliche, ökologische und wissenschaftliche Bedeutung der Meere und Küsten Europas.
  • Sie wenden grundlegende räumliche Orientierungsraster auf Europa an, überprüfen unterschiedliche Vorstellungen von Europa und werten unter Anleitung komplexe physische und thematische Karten aus.
  • Sie fertigen einfache Skizzen, Profillinien oder thematische Karten an, um Informationen aus anderen Medien (z. B. Bildern, Texten) zu visualisieren, zeichnen Klimadiagramme, werten diese aus und wenden grundlegende Strategien bei der Analyse von Luft- und Satellitenbildern an.
  • Sie arbeiten aus verschiedenen Medien zunehmender Komplexität, einfachen Versuchen und dem Realraum geographisch relevante Informationen heraus.
  • Sie wenden einfache fachbezogene Beurteilungskriterien an, um unterschiedliche Nutzungsformen ausgewählter europäischer Natur- und Kulturlandschaften zu reflektieren.
  • Sie versprachlichen grundlegende Informationen aus Diagrammen, Tabellen und (Satelliten-)Bildern unter Verwendung von Fachsprache.
  • Sie diskutieren an ausgewählten europäischen Räumen sowie den europäischen Meeren Nutzungspotenziale und Nutzungskonflikte und entwerfen erste kritische Stellungnahmen dazu.
  • Sie schützen, basierend auf ihrem Wissen über die Herstellungsbedingungen landwirtschaftlicher Produkte in Europa, durch bewusste Kaufentscheidungen die Natur und die Meere.
  • Sie setzen sich in ihrem Umfeld für die Idee eines gemeinsamen Europa und für umwelt- und sozialverträgliche Lebens- und Wirtschaftsweisen auf europäischer Ebene ein, nehmen kulturelle Vielfalt als Chance wahr und treten für Integration und friedliches Zusammenleben insbesondere in Deutschland und Europa ein.

https://www.lehrplanplus.bayern.de/jahrgangsstufenprofil/gymnasium/7/geographie

 

 

ALTER LEHRPLAN G8

8. Jahrgangsstufe

  • Klimazone/Vegetationszone
  • Tropen
  • immerfeuchte/wechselfeuchte Tropen, trockene Randtropen
  • tropischer Regenwald/Savanne/Wüste
  • Jahreszeitenklima/Tageszeitenklima
  • Innertropische Konvergenzzone (ITC)
  • Passatkreislauf
  • Zenitalregen
  • Brandrodungswanderfeldbau (Shifting cultivation)
  • Plantage/ Monokultur/Cash Crops
  • Bewässerungslandwirtschaft
  • Nomaden
  • Desertifikation/Sahelzone
  • Fremdlingsfluss/Oase
  • Metropole
  • informeller Sektor
  • Bruttonationaleinkommen (BNE)
  • Least Developed Countries (LLDC)
  • Schwellenland

10. Jahrgangsstufe:

  • Dry farming
  • Globalisierung
  • Grundstoff-, Investitionsgüter-, Konsumgüter-, Schlüsselindustrie
  • Hurrikan
  • Kältegrenze
  • Kastensystem
  • Megalopolis
  • Monsun
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Newly Industrializing Country (NIC)/Schwellenland
  • Schwarzerde
  • Seafloor-Spreading
  • Subduktionszone
  • Sonderwirtschaftszone
  • Subkontinent
  • Tigerstaaten
  • Tornado
  • Transformation
  • Tsunami