DAS FACH LATEIN STELLT SICH VOR

Das Fach Latein ist das einzige Fach, das nur am Gymnasium unterrichtet wird. Noch vor nicht allzu langer Zeit war es eine Selbstverständlichkeit, Latein zu lernen. Heute aber stehen Eltern und Kinder vor der Frage, ob es noch zeitgemäß ist und den Aufwand lohnt, eine nicht gesprochene Sprache zu lernen. Folgende Hinweise zu den Inhalten, Lernmethoden und Kompetenzbereichen können wertvolle Entscheidungsgrundlagen bilden. Diese Punkte sollen eine erste Orientierung bieten, bei weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Lehrer der Fachschaft Latein.

Flyer Latein

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Latein lebt in unseren Sprachen, Texten, Denken und Kultur
  • Das Fach wird in vielfältigen Methoden und modernen digitalen Lernverfahren unterrichtet
  • Spracherwerb und der Umgang mit Texten und ihrem kulturellen Hintergrund fördern die wichtigsten Kompetenzen (Softskills), die wir für unser Arbeitsleben und unser Privatleben brauchen.
  • Bildung ist ein Garant für Toleranz und innere Stabilität
  • Erlernen weiterer Sprachen wird durch den Modellcharakter erleichtert
  • Das Verständnis der eigenen Sprache wird gefördert
  • Freude und Erfolg mit dem Fach erleichtern das Schulleben

Spracherwerbsphase von 6-8 in altersgerechtem Fortschritt und Baukastenform

  • Lehrbuchtexte und Kulturbeispiele
  • Grammatik
  • Vokabular
  • Kulturwissen

Textverständnisphase in 9 bis eventuell Q12/Abitur

  • Anwendung der Übersetzungsfähigkeit
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit Autoren, Zeiten und Werken
  • Persönliche Reflexionsfähigkeit, Orientierungshilfen

 

Weitere nützliche Hinweise und Links

Hier finden Sie die neuen kompetenzorientierten Lehrpläne für das Fach Latein.

Das CSG unterrichtet in den Klassen sechs bis acht mit den Campus C Lehrwerken von Buchner.

In der weiteren Stufen werden spezielle Themenhefte und Lesebücher verwendet. Folgende Autoren werden gelesen, interpretiert und aktualisiert:

 

9. Klasse

 

 

Bellum Gallicum von Caesar

Ars amatoria von Ovid

Biographien von Cornelius Nepos

10. Klasse

 

 

Metamorphosen (Ovid)

Cicero Reden

Plinius Briefe   

Q11

 

 

 

Satyricon (Petron)

Briefe von Seneca

Cicero Philosophie

Horaz Satiren

Q12

 

Ciceros Staatphilosophie

Vergil, Augustus, Livius und andere Autoren

           

Ab der 10.Klasse dürfen in Latein Wörterbücher verwendet werden. Einige zugelassene Beispiele sind:

– Langenscheidt Abitur-Wörterbuch, Latein-Deutsch, 1. Auflage 2014

– Stowasser, Lateinisch-Deutsches Wörterbuch (zuletzt Wien/München 1994)

– Pons Wörterbuch für Schule und Studium, Latein-Deutsch, 1. Auflage 2007 / 1. Auflage 2012 / 1. Auflage 2016

Eine Liste aller weiteren Wörterbücher finden sie hier als PDF.

Das Grundwissen wird in den Lehrbüchern zugänglich gemacht. Es gibt aber auch eine entsprechende Übersicht auf der Internetseite des KM.

 

Klassenfahrten

Auch das Fach Latein führt für die Schüler Klassenfahrten durch.
In der sechsten Klasse geht es für einen Tag nach Kempten. In der siebten und achten Klasse besteht die Möglichkeit für eine Tagesexkursion, jeweils nach Manching oder Regensburg.
In der neunten haben die Schüler die Möglichkeit eine Woche nach Rom zu fahren. Die Zehntklässler besuchen die Glyptothek in München oder andere Stätten römischer Zeugen.

 

Latinum

Mit Abschluss der neunten Klasse erhält der Schüler das „kleine Latinum“ nach der zehnten das „große Latinum“. Für beide Zertifikate ist die Note 4 in Latein im jeweiligen Jahr Grundvoraussetzung. Beim Ablegen des Fachs nach der Neunten kann das große Latinum in einer extra Prüfung erworben werden.

 

 

Für weitere Fragen sind die Lateinlehrer, am besten per Email zu erreichen.

Frau Gewald:       petra.gewald@csg-germering .de