SMV besucht SOS-Kinderdorf
Am 09. Mai machte sich eine Delegation von 12 Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihrer Schulleiterin Frau Vitz sowie ihren beiden Verbindungslehrerinnen Frau Fabig und Frau Schaumann-Eckel auf den Weg an den schönen Ammersee. Ziel war das SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech in Dießen.
Da stellt sich die Frage: Warum?
Die Schülerinnen und Schüler des CSG haben zu Beginn des Schuljahres entschieden, die Spenden aus dem kommenden Sommerfest im Juli dem SOS-Kinderdorf zukommen zu lassen. Die SMV wollte sich vor Ort ein Bild machen, wohin die Spenden gehen und wofür die Gelder verwendet werden.

Das SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech war das erste in Deutschland. Seit 1956 finden Jungen und Mädchen, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern bleiben können, in Dießen Sicherheit, Geborgenheit und Zuwendung. Derzeit leben dort 10 Familien mit jeweils bis zu sechs Kindern. Meist wohnen die Jungen und Mädchen bis zu ihrer Selbstständigkeit mit ihrer Kinderdorfmutter oder ihrem Kinderdorfvater zusammen.
Zum Kinderdorf zählen mittlerweile auch eine öffentliche Kindertagesstätte mit Kinderkrippe und Kindergarten sowie ein Schülerhort.
Herr Rublack vom SOS-Kinderdorf gab uns eine umfangreiche und informative Führung über das wunderschön gelegene und großflächig angelegte Gelände und beantwortete geduldig unsere zahlreichen Fragen. Danach durften wir uns noch ein Originalhaus aus den Anfangszeiten des Kinderdorfs anschauen.
Wir hoffen auf zahlreiche Einnahmen am Sommerfest,
eure SMV