Flügelzerlegen für einen guten Zweck:

Die Aktion „Tastenspende“ am Carl-Spitzweg-Gymnasium

 

Ein gutes Tier

ist das Klavier.

Still, friedlich und bescheiden,

und muß dabei

doch vielerlei

erdulden und erleiden.

Wilhelm Busch

 

 

 

Erdulden und erleiden muss das Klavier respektive dieser Flügel am Carl-Spitzweg-Gymnasium jetzt  eine ganze Menge. Denn nichts weniger als eine vollständige Demontage steht diesem alten und nicht mehr überholbaren Instrument bevor.

 

 

Als Schenkung eines pensionierten Lehrers landete es in der Kleinen Aula der Carl-Spitzweg-Gymnasiums, wurde dann von mehreren Fachleuten begutachtet – endlich von vielen Schülern angespielt oder auch malträtiert - und als nicht mehr reperabel qualifiziert.Jetzt scheint es seine wirkliche Bestimmung gefunden zu haben, denn ein Happening soll aus alt neu werden lassen. Wie kann das gehen, wenn es doch nicht mehr restauriert werden kann?

 

Jede einzelne Klaviertaste – ob schwarz oder weiß - soll verkauft werden! Mindestens 50,- € - gerne auch 100,- € - soll von Privatspendern oder auch Firmen über den Förderverein „Spitzwegianer“ (siehe QR-Code) für eine Taste gestiftet werden, damit der Erlös als

Reinvestition in ein neues hochwertiges Instrument fließen kann. Zusammen mit dem Technikteam und den Musiklehrkräften wurden jetzt schon einmal alle Tasten ausgebaut und gereinigt, damit nun die weiteren Aktionen dieses Fundraisingprojekts starten können.

Ein ganz besonderes „Schmankerl“ ist nämlich gerade in der terminlichen Absprache: Die Schülerväter Jonas Kaufmann (Tenor) und der in der Fachwelt als Liedbegleiter nicht weniger bekannte Pianist Gerold Huber haben sich bereit erklärt, die herausgenommenen Tasten von Hand zu signieren. So wird diese Aktion hoffentlich nicht wie die des Wiener Kreises 1959 enden, als die Künstler Konrad Bayer, Gerhard Rühm und Oswald Wiener mit dem Motorrad auf die Bühne fuhren, sich Fechtmasken aufsetzten und mit Beilen einen Flügel brutal zertrümmerten. Eine Musikstudentin im Publikum soll daraufhin einen Weinkrampf bekommen haben, da sie sich keinen Flügel leisten konnte. Das wird am Carl-Spitzweg-Gymnasium sicher besser ausgehen, denn am Ende soll genug Geld eingesammelt worden sein, um ein schönes Instrument begabten Schülerinnen und Schülern sowie  den Musiklehrkräften zur Verfügung stellen zu können.

Die Fachschaft Musik erhofft sich mit den Mitteln aus dem Haushalt des Sachaufwandsträger Landkreis FFB, den bereits zugesagten Zuschüssen der Spitzwegianer und des Elternbeirats einen höheren fünfstelligen Betrag. Gönner können sofort aktiv werden: Die Spende kann leicht über den QR-Code getätigt werden:

 

 

 

 

Nach Überweisung der Spende an die Spitzwegianer,

Raiffeisenbank Germering

IBAN: DE15 7016 3370 0004 8014 07 

BIC: GENODEF1FFB

mit dem Verwendungszweck „Tastenspende“

sowie der Angabe des Namens und der Adresse kann man zu gegebener Zeit die signierte Taste dann entweder am Carl-Spitzweg-Gymnasium direkt selber abholen – Termine und Raum werden über die Homepage veröffentlich – oder sich zusenden lassen.

Weitere detaillierte Informationen werden in Kürze über die Homepage des CSG unter dem Reiter Aktuelles - Tastenspende veröffentlicht!

M. B.