Nachdem sich die Tennis-Mädchenmannschaft der Altersklasse III im vergangenen Jahr noch mit dem Vizemeister-Titel zufrieden geben musste, haben die Mädls es dieses Jahr geschafft, sie sind Oberbayerischer Meister geworden!

In einem spannenden Final-Fight konnten sich Sophia und Stella Jurina, Jacqui Michallik, Anjuli Hossner, Hannah Niehus und Johanna Glück gegen das Gymnasium Miesbach durchsetzen. Nach den souveränen Siegen der beiden Jurina-Schwestern und den teilweise unglücklichen Niederlagen von Jacqui und Anjuli stand es nach den Einzeln 2:2. Durch den tollen Satzgewinn unserer Nummer 3 hatten wir jedoch den entscheidenden Vorteil schon herausgespielt, denn bei einem Unentschieden gewinnt die Mannschaft, die mehr Sätze für sich verbuchen kann. Im Doppel ließen Sophia und Stella ihren Gegnerinnen erneut keine Chance, während Jacqui und Hannah ihr Match nach einem tollen Kampf nur knapp verloren, was aber letztendlich nicht mehr von Bedeutung war, da die Mannschaft bereits als Bezirkssieger feststand.

Damit sind die Mädls aber noch nicht am Ende ihrer Träume, denn ihr erklärtes Ziel heißt Berlin, wo im September das Bundesfinale ausgetragen wird. Bis dahin sind jedoch noch einige hohe Hürden zu meistern, denn zunächst wartet in der 1. Qualifikationsrunde für das Landesfinale der Sieger aus dem Bezirk München, anschließend der aus Schwaben bzw. Niederbayern, bevor man im Landesfinale in Nürnberg antreten dürfte.

Mal sehen, wo die Reise diese Jahr endet, vielleicht führt der Weg ja doch über Nürnberg direkt nach Berlin. 

Wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen!